Beim Casting aß die geleckte Arschblondine zum ersten Mal Sperma

Dauer: 7:57 Aufrufe: 71 Veröffentlicht: vor 3 Monaten
Beschreibung: Einmal erkannte eine dünne Blondine, dass der Weg zum Erfolg in einer Pornokarriere ohne eine Auspeitschung im Arsch unmöglich ist. Also ging sie zum Casting, wo sie anale Jungfrau opfern musste. Infolgedessen befriedigte ihr geleckter Arsch die Moderatorin und dafür aß sie zum ersten Mal Sperma. Zuerst streichelte der Mann mit seiner Zunge den Anus der krebskranken Färse. Er befeuchtete es mit seinem Speichel und steckte seinen Schwanz hinein, während er mit seinem Finger nachschaute. Der Kerl wird dem Mädchen eine heiße Tracht Prügel geben. Er nahm nur gelegentlich den Schwanz aus dem Arsch, um die Größe des gebrochenen Lochs zu überprüfen und es zu lecken. Der erste Fick war von Erfolg gekrönt und zu Ehren der Einweihung in das Analparadies füllte der Typ seinen Arsch mit Sperma.