Erotisches Drama über die Prostituierten von 1990 "Paprika"

Dauer: 1:51:22 Aufrufe: 818 Veröffentlicht: vor 1 Jahr
Beschreibung: 1990 drehte der italienische Regisseur Tinto Brass einen seiner besten Filme, in dem er beschloss, das „Innere“ von Bordellen zu zeigen. Noch vor der Veröffentlichung von „Paprika“ auf Breitbildschirmen nannten Journalisten es provokativ und verstießen gegen die moralischen Standards der Bürger. Im Zentrum der Handlung steht ein junges Mädchen, das ihren geliebten Mann heiraten wird. Um Geld für die Hochzeit zu verdienen, geht die Heldin in ein Bordell, wo sie den Spitznamen Paprika erhält. In der Geschichte des schwierigen Alltags der Prostituierten keilen sich die Szenen von Gruppen-, Lesben-, Romantik- und leidenschaftlichem Sex ein, die eine interessante Handlung perfekt ergänzen. Leider in der Originalsprache ...

Die Pornotrends von heute